5 Fakten über ein neues
Stimm-Bewusstsein

Weil die Welt deine Stimme braucht!

 

Wir alle kennen sie, diese großartigen Stimmen: Sie verzaubern uns und nehmen uns mit in die Welt der Emotionen, Gefühle, Worte und Klänge.

Meist verbinden wir diese Stimmen mit bekannten Schauspielern, Rednern SängerInnen – Menschen, denen es gelingt, mit ihrer Stimme eine einzigartige Wirkung auf uns zu erzielen.

Wie ist das mit deiner Stimme?
Du benutzt sie täglich ganz selbstverständlich, sie ist ja (fast) immer da.
Bist du dir deiner Stimme und ihrer Strahlkraft bewusst?

Die Erfahrungen aus Stimmtrainings zeigt, dass sich selten jemand seine Stimme zum Freund/zur Freundin gemacht hat. Wenn wir mit Menschen über ihre Stimme sprechen, klingt das häufig so:
„Ich hätte zwar viel zu sagen, doch wenn ich es aussprechen möchte, versagt meine Stimme.“

Die folgenden 5 Fakten sollen dir helfen, dir deiner Stimme bewusster zu werden, sodass sie mehr und mehr zum Ausdruck deiner Persönlichkeit wird.

Warum wir diese Fakten mit dir teilen? 
Wir wissen um deine Sehnsucht, als der Mensch gehört zu werden, der du wahrhaft bist. Die Welt braucht deine Stimme und deinen Ausdruck, damit sie vollständig ist!

Stimme ist das erste,
was die Welt von dir hört!

Deine Stimme begleitet dich von Anfang an: Mit deiner Geburt ertönt dein einzigartiger, unverwechselbarer Klang zum allerersten Mal auf dieser Welt.

In deiner frühen Kindheit ist deine Stimme unmittelbarer Ausdruck deiner Emotionen, Stimmungen und Bedürfnisse.

Verbindest du dich wieder mit der Stimme deiner Geburt, bist du deinem reinen Ausdruck und deiner reinen Essenz ganz nah. 

 

1)
Deine Stimme ist dein Fingerabdruck in Klangform.
Finde zurück zu deinem Ursprung.
Deine Stimme ist einzigartig.

 

Einschränkende Überzeugungen wirken sich auf deine Stimme aus

Was wurde dir in deiner Kindheit, deiner Jugend oder auch in deinem Erwachsenen-Alter über dich und deine Stimme erzählt?
Was denkst du selbst über dich und deine Stimme?

Ist sie der freie, fließende Ausdruck deines Selbst und deiner Bedürfnisse oder klingen deine Sätze über dich eher so:

„Ich werde sowieso nicht gehört.“

„Vor Menschen zu sprechen, macht mich so nervös. Ich bekomme dann kein Wort heraus.“

„Bei großer Unsicherheit bekomme ich eine Stimmlage, mit der ich mich nicht wohl fühle.“

Teste es einmal für dich aus:
=> Spreche einen negativen Satz über dich/deine Stimme laut aus.
=> Dann finde einen positiven Satz und sprich diesen aus.

Haben die Sätze Auswirkung auf den Klang deiner Stimme?
Die Stimmhöhe?
Die damit verbundene Emotion?

 

2)
Deine Stimme ist der Spiegel deiner Seele in Klangform.
Indem du Limitierungen über dich loslässt,
erklingt deine Stimme reiner & klarer.

 

Werde dir deiner Klangräume im Außen und Innen bewusst

In der Regel nehmen wir unsere Stimme dann wahr, wenn wir laut sprechen und im Austausch mit anderen Menschen sind.

Wir möchten dich einladen, auch deine inneren Klangräume zu erforschen. Denn wir haben Klangräume im Außen und Innen. Wenn wir diese bewusst entdecken und erfühlen, ist mehr Ausdruck, mehr Stimme, mehr Präsenz möglich.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn wir diese Klangräume nicht entdecken. Dann bleibt etwas im Verborgenen und versteckt. Es fühlt sich dann so an, als wäre ein Teil von dir eingeschlossen. Dieser Teil ist nicht sichtbar, nicht hörbar und ein zu dir gehörender Teil bleibt dir fremd.

Räume zu entdecken, ist etwas ganz Individuelles. Je nachdem, wie jemand tickt, kann das ein Bild sein, ein Gefühl, etwas energetisches, ein Vorstellungsbild eine Wahrnehmung, ein Ton, ein Klang.

 

3)
Deine Stimme wohnt in Räumen.
Werde dir deiner inneren Klangräume bewusst.

 

Unser Körper ist Klang
Jedes Organ hat einen UR-Ton

Wie in einer Oktave können den einzelnen Körperbereichen verschiedene Resonanz-Zonen zugeordnet werden.

Um die volle Resonanz-Fähigkeit deiner Stimme zu erlangen, sind alle Hohl- und Zwischenräume des Körpers von Bedeutung.

Mache dir bewusst, dass deine Knochen, Gelenke, Faszien, Organe und Flüssigkeiten jeweils in ihrer eigenen Frequenz schwingen und im besten Fall in einem harmonischen Miteinander.

Deine Stimme kannst du dazu nutzen, heilsam auf diese inneren Frequenzen einzuwirken. In Experimenten mit Klang & Stimme ist es uns mehrfach gelungen, Verspannungen im Körper durch Tönen und Raunen zu lösen. Es gibt einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen deiner Stimme und deinem Körper. Werde dir dieser Zusammenhänge bewusst. 

 

4)
Deine Stimme ist in der Lage,
Misstöne der Organe, Knochen, Gelenke zu korrigieren.

 

Über deine Stimme bist du
mit etwas Größerem verbunden

Deine Stimme ist mehr als das, was du hörst. Deine Stimme schwingt in allen deinen Zellen. Sie ist der Ausdruck deines Selbst, du bist nicht von deiner Stimme trennbar.

Deine Stimme begleitet dich dein ganzes Leben und bringt dich mit Menschen in Kontakt. Deine Emotion drücken sich durch deine Stimme aus genauso wie deine Bedürfnisse.

Aus deiner Stimme lässt sich vieles über dich ableiten: Wie stimmig ist etwas, wie gut bist du gestimmt, hast du deine Bestimmung gefunden.

Wie in einem Orchester trägt deine Stimme zu einem harmonischen „Weltenklang“ bei. Hältst du dich und deine Stimme zurück, dann fehlt etwas in dieser Welt. Du bist der Teil, der das Welten-Puzzle vervollständigt. 

Teile das, was du zu sagen hast, mit der Welt. Die Welt braucht deine Stimme.

 

 

 

5)
Deine Stimme verbindet dich mit der Welt.
Die Welt wartet darauf, dass deine Stimme erklingt.  

 

5 Fakten auf einen Blick 

In dieser Übersicht haben wir alle Fakten auf einen Blick für dich zusammengefasst. Lass sie auf dich wirken und gehe mit deiner Stimme in Kontakt.  

1) Finde zurück zum Ursprung deiner Stimme

Deine Stimme ist dein Fingerabdruck in Klangform.
Finde zurück zu deinem Ursprung.
Deine Stimme ist einzigartig.

2) Lass Limitierungen über dich und deine Stimme los

Deine Stimme ist der Spiegel deiner Seele in Klangform.
Indem du Limitierungen über dich loslässt, 
erklingt deine Stimme reiner & klarer.

3) Entdecke deine inneren und äußeren Klangräume

Deine Stimme wohnt in Räumen. 
Werde dir deiner inneren Wohnräume bewusst.

4) Dein ganzer Körper ist Klang & Schwingung

Deine Stimme ist in der Lage, 
Misstöne der Organe, Knochen, Gelenke zu korrigieren.

5) Verbinde dich mit der Welt

Deine Stimme verbindet dich mit der Welt. 
Die Welt wartet darauf, dass deine Stimme erklingt.  

Wir freuen uns sehr, wenn wir dich deiner Stimme näher gebracht haben. 

Hast du Lust, tiefer in dich und deine Stimme einzutauchen?
Dann besuche einen unserer Tages-Workshops „Deine Stimme. Dein Ausdruck.“

Dort widmen wir uns einen Tag deiner Stimme im Zusammenhang mit deinem Körper als Ausdruck deiner Persönlichkeit.     

Was hast du über dich und deine Stimme erkannt? 
Teile es gerne mit uns im Kommentar. 

Es grüßen dich, 
Andrea & Claudia